BLW Rezept: Pizza für Babys

🍕 BLW Rezept: Pizza für Babys/Kleinkinder

Ab und zu muss es einfach Pizza sein! Und damit auch eure Kleinen schon ohne Bedenken mitessen können, findet ihr hier das Rezept für eine salzarme Baby-Pizza, die mit wenigen Zutaten schnell zubereitet ist.

Zutaten (für 3 Minipizzas)

Für den Pizzateig:

  • 3 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Quark oder Joghurt
  • 1 EL Öl (ich nehme Rapsöl)
  • 1/2 TL (Weinstein-)Backpulver

Für den Belag:

  • Ca. 1/2 TL Tomatenmark (ohne Salz z.B. von Alnatura oder BioGourmet via Amazon.de)
  • Pizzagewürz
  • Optional weitere Zutaten nach Wunsch (z.B. Gemüse, Schinken,…)
  • Geriebener Käse (z.B. Emmentaler oder Mozzarella, da diese weniger Salz als andere Käsesorten enthalten)

Zubereitung

⏰ Dauer: Ca. 10 Minuten + Backzeit

  1. Gebt alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und vermischt sie, sodass ein zäher Teig entsteht.
  2. Teilt den Teig in drei Teile und formt mit der Hand Kugeln daraus.
  3. Drückt die Kugeln zu dünnen, runden Fladen und legt diese auf ein Backblech.
  4. Bestreicht die Minipizzas dünn mit Tomatenmark.
  5. Streut etwas Pizzagewürz auf das Tomatenmark.
  6. Falls ihr noch mehr Belag wollt (z.B. Gemüsewürfel, Schinken,…), legt diesen auf die Pizza.
  7. Zum Schluss streut ihr noch etwas geriebenen Käse darüber.
  8. Jetzt geht es in den Ofen: Backt die Minipizzas bei 175°C rund 10-15 Minuten, bis der Käse schön zerlaufen und die Pizzas am Boden leicht gebräunt sind.
BLW Rezept Pizza Vorbereitung
Bereit für den Ofen: Die Pizzas für Babys

💡 Tipps zum Rezept

Hier ein paar meiner Gedanken zu diesem Rezept:

  • Unsere Kleine hat die Baby-Pizza zum ersten Mal bekommen, als sie rund 11 Monate alt war.
  • Der Teig lässt sich sowohl mit Quark als auch mit Joghurt zubereiten. Ich persönlich verwende Quark dann, wenn ich noch ein weiteres Gericht damit geplant habe, da der geöffnete Quark bei uns sonst nicht wegkommt. Ansonsten nehme ich Joghurt, was genauso gut funktioniert.
  • Beim Belag könnt ihr nach euren Wünschen variieren und diese an das Alter eurer Kinder anpassen. Bei Älteren kann z.B. Schinken drauf. Für Kleinere passen z.B. Zucchiniwürfelchen gut.
  • Ich verwende als Käse meist Emmentaler oder Mozzarella, da diese im Vergleich zu vielen anderen Käsesorten deutlich weniger Salz enthalten. Wenn ihr Mozzarella reiben wollt, öffnet die Packung, gießt das Wasser ab und legt die Mozzarella-Kugel dann in das Tiefkühlfach, bis sie etwas angefroren ist. Dann lässt sich der Käse wunderbar reiben.
  • Die Pizzas sind super als Snack zum Mitnehmen geeignet. Sie schmecken auch kalt, sodass ihr sie schon am Vortag eines Ausflugs vorbereiten könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.